RUBINER, LUDWIG


RUBINER, LUDWIG
RUBINER, LUDWIG (1881–1920), German poet and essayist. Rubiner, a native of Berlin, was a social revolutionary who campaigned passionately for peace and social justice. A member of no political party, he expounded his ideology in a series of essays collected in the volume Der Mensch in der Mitte (1917). In his poetry, as in his prose, he was an expressionist. His own verse included Die indischen Opale (1911) and Das himmlische Licht (1916). He also edited an anthology, Kameraden der Menschheit, Dichtungen zur Weltrevolution (1919). This was a collection of manifestos "for the fight against the old world and for the advancement toward a true humanity," and in it he called on the poets to side with the rebellious masses. For a short time, Rubiner edited the expressionist journal Zeit-Echo (1918). He edited a selection of Tolstoy's diaries, Tagebuch 1895–1899 (1918), and also translated some of the works of Voltaire, Die Romane und Erzaehlungen, 2 vols. (1919). -ADD. BIBLIOGRAPHY: K. Petersen, Ludwig Rubiner. Eine Einf. m. Textausw. u. Bibliogr. 1980; B. Choluj, "Vom Abstrakten zum konkreten Enthusiasmus. Dargestellt an Ludwig Rubiner, Erich Muehsam und Leonhard Frank," in: K. Sauerland (ed.), Melancholie und Enthusiasmus, (1988), 181–94; V. Belentschikow, "Rußlands 'Neuer Mensch' in der Deutung der deutschen Expressionisten. Der Kreis um Pfemfert und Rubiner," in: Die Welt der Slaven, 38:2 (1993), 201–213; A. Trevisani, "Lo spazio anelato. Corpo e parola nel 'Tänzer Nijinski' di Ludwig Rubiner," in: Studi germanici, 37:1 (1999), 153–162. (Rudolf Kayser)

Encyclopedia Judaica. 1971.

Look at other dictionaries:

  • Rubiner, Ludwig —    см. Рубинер, Людвиг …   Энциклопедический словарь экспрессионизма

  • Rubiner — Rubiner,   Ludwig, Pseudonym Ernst L. Grọmbeck, Schriftsteller, * Berlin 12. 7. 1881, ✝ ebenda 26. 2. 1920; aktivistisch revolutionärer Expressionist, Mitarbeiter an F. Pfempferts »Aktion« u. a. Zeitschriften. In seinem Ideendrama »Die… …   Universal-Lexikon

  • Ludwig Rubiner — (* 12. Juli 1881 in Berlin; † 27. Februar 1920 in Berlin) war Dichter, Literaturkritiker und Essayist des Expressionismus. Zu seinen wichtigsten Werken gehören das Manifest Der Dichter greift in die Politik (1912) und das Drama Die Gewaltlosen… …   Deutsch Wikipedia

  • Rubiner — ist der Familienname folgender Personen: Ludwig Rubiner (1881–1920), deutscher Schriftsteller und Expressionist Frida Rubiner (1879–1952), Mitbegründern der KPD, Schriftstellerin und Übersetzerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Frida Rubiner — Frida Abramowna Rubiner, geb. Ichak (auch Ichok) (* 28. April 1879 in Mariampol (Litauen); † 22. Januar 1952 in Kleinmachnow bei Berlin) war eine Kommunistin sowie Schriftstellerin und Übersetzerin von Werken russischer Kommunisten wie Lenin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Рубинер, Людвиг — (Rubiner, Ludwig) (псевдоним; настоящие имя и фамилия Эрнст Людвиг Громбек, Ernst Ludwig Grombeck) (12.07.1881, Берлин, 26(27?).02.1920, там же)     немецкий драматург, эссеист, поэт. Родился в семье выходцев из восточной Галиции; отец беллетрист …   Энциклопедический словарь экспрессионизма

  • Frida Ichak — Frida Abramovna Rubiner, geb. Ichak (auch Ichok) (* 28. April 1879 in Mariampol ( Litauen ); † 22. Januar 1952 in Kleinmachnow bei Berlin) war eine Kommunistin sowie Schriftstellerin und Übersetzerin von Werken russischer Kommunisten wie Lenin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Frida Lang — Frida Abramovna Rubiner, geb. Ichak (auch Ichok) (* 28. April 1879 in Mariampol ( Litauen ); † 22. Januar 1952 in Kleinmachnow bei Berlin) war eine Kommunistin sowie Schriftstellerin und Übersetzerin von Werken russischer Kommunisten wie Lenin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Rehberg — Frida Abramovna Rubiner, geb. Ichak (auch Ichok) (* 28. April 1879 in Mariampol ( Litauen ); † 22. Januar 1952 in Kleinmachnow bei Berlin) war eine Kommunistin sowie Schriftstellerin und Übersetzerin von Werken russischer Kommunisten wie Lenin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.